Webbär – das kleine Webmagazin

5.August 2009

Über Zeitreisen

Filed under: Paradoxa, Wissen — Schlagwörter: , , , — webbaer @ 18:53

Aus Systemsicht [1] sind Zeitreisen in die Zukunft problemlos möglich, ein lebendes und denkendes Subjekt, das in den Kategorien Wissen und Glauben navigiert, also ein Gedächtnis hat und Zustände erkennen und sich in vereinfachter Form merken kann, kann theoretisch und möglicherweise auch bald praktisch in die Zukunft reisen. Der schlafende Mensch erfährt beispielsweise eine Zeitreise in primitiver Form.

big_benWesentlich interessanter ist die Frage, ob Zeitreisen in die Vergangenheit möglich sind (vgl. die deutschsprachige Wikipedia), diese Frage ist eindeutig zu bejahen. Lassen wir einmal das physikalisch Erkannte und Vermutete (Wurmlöcher etc.) außen vor, hier wird kräftig spekuliert in der Wissenschaft, beschränken uns auf das Systemische und stellen uns die Frage: Was ist eine Zeitreise in die Vergangenheit?

Stephen HawkingEine Zeitreise in die Vergangenheit ist die Reise eines denkenden Subjekts in die Vergangenheit, wobei dieses dort agieren kann in einer Weise, die wiederum die Gegenwart der Nichtreisenden ändert. Das kann logisch zu Merkwürdigkeiten führen, beispielsweise könnte der Zeitreisende die Welt so ändern, dass er nicht geboren werden und somit später auch nicht reisen kann. Diese Paradoxa [2] könnten allerdings aufgelöst werden, wenn der Betreiber hier „mitspielt“ und unterschiedliche Weltszenarien pflegt, dabei „wunschgemäß“ den Anforderungen des Zeitreisenden folgt.

Zusammenfassend merken wir uns: Zeitreisen in die Vergangenheit generieren Paradoxa und erfordern bestimmte Schnittstellen und Funktionalitäten auf Seiten des Welt-Betreibers. Zurzeit deutet nichts darauf hin, dass diese Schnittstellen bereit stehen. 


[1] die systemische Sicht, also das „Was kann sein?“ (vs. Naturwissenschaft) – nein, hier liegt keine Esoterik, sondern Philosophie vor
[2] gemeint ist hier: scheinbarer Widerspruch, echte Widersprüche sind nicht denkbar und darum auch nicht möglich in Zusammenhang mit Zeitreisen in die Vergangenheit

2 Kommentare »

  1. Eine merkwürdige Auffassung. Ich kann mich dem Artikel nicht so richtig anschließen. Wie sollen solche „Schnittstellen“ konkret aussehen?

    Insider

    Kommentar von Insider — 5.August 2009 @ 22:09

    • Wäre mir lieb, wenn ein Widerspruch vorgetragen werden kann (will ja nicht freiwillig zum Zeitreisen-Ingenieur werden – auch wegen des Aufwandes🙂 ).
      Beste Grüße!

      Kommentar von webbaer — 5.August 2009 @ 22:52


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: